Willkommen Anonymous, es sind 34 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Diskussion Diskussionsforum


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Abraxas
Moderatoren: zauriel, juh
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: Das frage ich mich
Seite: |< <<< << 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52
Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 03.09.2017 um 14:46 Uhr       Zitatantwort        #1936801

Denke ne rein rechtliche Sache, manche Seiten haben ja auch nur dieses "Adult Content Eintreten/Seite Verlassen". Ähnlich wie die Änderung vor ein paar Jahren, dass nun gefühlt alle Seiten anzeigen müssen, dass sie Cookies verwenden.

--
Karras

Necris

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Österreicher aus Überzeugung

erstellt am 03.09.2017 um 15:07 Uhr       Zitatantwort        #1936802

Ich denke es ist eine rechtliche Sache. Der User wird aufgefordet sein Alter anzugeben. Wenn ein Teen da drauf geht und sein Alter verfälscht, kann der Webanbieter erstmal sagen: "Der User hat gelogen. Wir können nichts dafür."

--
tag 30: der gefallene apfel ist nicht zu seinem baum zurückgekehrt. muss sowas wie eine art abnabelungsprozess sein, eine rebellische phase in der jugend eines jeden apfels. -Private81

Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 03.09.2017 um 15:16 Uhr       Zitatantwort        #1936803

Ja, aber wo ist da bitt'schön der Unterschied zu der alten Ja / Nein Pufferseite?
Necris

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Österreicher aus Überzeugung

erstellt am 03.09.2017 um 15:38 Uhr       Zitatantwort        #1936804

Besser gesichert gegen Bots? Wobei ich fast behaupte, Bots verstehen Scrolltabellen leichter als Yes/No Knöpfe.

Was mich wundert ist die Parteienwerbung in meiner Gegend. Die Grünen sind die einzigen mit vernünftigen Sprüchen, auch wenns halt insgesamt sehr reißerisch ist. Die CDU-Plakate werden fast ausnahmslos vandalisiert. Die SPD hat sich irgendwie garnicht erst die Mühe gemacht, Plakatte aufzustellen.

Dafür gibts Plakate der MLPD, der Partei und der Piraten zu Hauf. Und natürlich die AfD leider.

--
tag 30: der gefallene apfel ist nicht zu seinem baum zurückgekehrt. muss sowas wie eine art abnabelungsprozess sein, eine rebellische phase in der jugend eines jeden apfels. -Private81

Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 03.09.2017 um 17:12 Uhr       Zitatantwort        #1936807

Hier im Hinterkaffdorfingen sind die Wahlwerbeposter überschaubar: Schulz, CSU, MLPD - und das waren die Haupt-Aufhänger. Keine vandalisiert.

...aber würde mich nicht wundern, wenn die Haupt-Aufhänger sich nebenberuflich auch als Haupt-Abhänger verdingen. In Dörfern läuft die Politik ja etwas anders und Laternenmasten nicht begrenzt.
Pyrokar

Profil anschauen ]

erstellt am 03.09.2017 um 17:39 Uhr       Zitatantwort        #1936808

Therak schrieb am 03.09.2017 um 15:16 Uhr:

Ja, aber wo ist da bitt'schön der Unterschied zu der alten Ja / Nein Pufferseite?

Ich würde vermuten, dass der Betreiber der Webseite rechtlich dazu verpflichtet ist das Alter zu überprüfen. Gibt es nur einen Ja/Nein Button, würde er die Überprüfung dem Nutzer überlassen.
Necris

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Österreicher aus Überzeugung

erstellt am 03.09.2017 um 18:17 Uhr       Zitatantwort        #1936809

Therak schrieb am 03.09.2017 um 17:12 Uhr:

Hier im Hinterkaffdorfingen sind die Wahlwerbeposter überschaubar: Schulz, CSU, MLPD


Wir haben nicht mal Schulz, sondern den potentiellen MdB für den Landkreis. Ein Mann, der vorsichtig ausgedrückt einer Karikatur eines gierigen alten Politikers gleicht. Doktortitel, aber Professor de honoris causa. Alt, dick gefressen vom Reichtum, arrogantes Lächeln, CDU. Ach ja, die Woche kommt die Angie her. nächste Woche Von der Leyen.

Und da krieg ich sogar Aggressionen, und das obwohl mir der Wahlomat CDU ausspuckt (eigentlich Piraten, aber die stehen für bedingungsloses Grundeinkommen, was ich für Traumtänzerei halte; bedingungsgebunden ja, bedingungslos, nein).

--
tag 30: der gefallene apfel ist nicht zu seinem baum zurückgekehrt. muss sowas wie eine art abnabelungsprozess sein, eine rebellische phase in der jugend eines jeden apfels. -Private81

Moderator
juh

Profil anschauen ]

erstellt am 03.09.2017 um 19:38 Uhr       Zitatantwort        #1936810

Wahlomat, ist der überhaupt unabhängig und validiert?

(Edit) [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren], Zielgruppe sind allerdings junge Wähler

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 04.09.2017 um 07:40 Uhr       Zitatantwort        #1936814

Der Wahlomat wird vom BpB betrieben, der sagt aber extra auf der Website, dass er keine Wahlempfehlungen ausspuckt, also nehmt das auch nicht als solche. Ich benutze den meist mehr so als Gag und um zu sehen wie sie die Struktur verändern, denn der funktioniert inzwischen schon sehr anders als noch vor 10 Jahren in der Schule.

--
Karras

Necris

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Österreicher aus Überzeugung

erstellt am 04.09.2017 um 10:38 Uhr       Zitatantwort        #1936816

Ist ja auch keine Wahlempfehlung, sondern ein Abgleich mit welchen Themen die eigene Meinung am ehesten übereinstimmt.

--
tag 30: der gefallene apfel ist nicht zu seinem baum zurückgekehrt. muss sowas wie eine art abnabelungsprozess sein, eine rebellische phase in der jugend eines jeden apfels. -Private81

Wölfi

Profil anschauen ]

erstellt am 16.09.2017 um 19:09 Uhr       Zitatantwort        #1937017

Unsere Politiker wissen genau darum, dass die Wahlsoftware unsicher ist und gehackt werden kann. Trotzdem soll die Software erst nach der Wahl korrigiert werden. Ob die großen Parteien wohl schon alles vorbereitet haben, um sich das Wahlergebnis so zurecht zu rücken, wie es ihrer Meinung nach sein sollte?

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...


--
Regelmäßiges Versagen ist auch eine Form von Zuverlässigkeit.

Wölfi

Profil anschauen ]

erstellt am 03.11.2017 um 00:01 Uhr       Zitatantwort        #1937704

Ich frage mich, wie es sein kann, dass man z.B. für 30 Euro von Köln nach London fliegen kann (Ryanair - eben gegoogelt), während eine simple innerstädtische Busfahrt hier (keine 5 km) 2,70 Euro kosten.

--
Regelmäßiges Versagen ist auch eine Form von Zuverlässigkeit.

Moderator
juh

Profil anschauen ]

erstellt am 03.11.2017 um 06:03 Uhr       Zitatantwort        #1937705

Na dann versuch doch mal, mit dem Flugzeug eine simple innerstädtische Tour zu unternehmen.

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

Wölfi

Profil anschauen ]

erstellt am 03.11.2017 um 15:27 Uhr       Zitatantwort        #1937708

Danke für deinen wohlmeinenden Rat.

Ich fürchte nur, dass es hier eindeutig zu wenige Airports in der City gibt... Muss unbedingt am Wochenende eine Demo dafür organisieren!


--
Regelmäßiges Versagen ist auch eine Form von Zuverlässigkeit.

Pyrokar

Profil anschauen ]

erstellt am 03.11.2017 um 15:55 Uhr       Zitatantwort        #1937709

Wölfi schrieb am 03.11.2017 um 00:01 Uhr:

Ich frage mich, wie es sein kann, dass man z.B. für 30 Euro von Köln nach London fliegen kann (Ryanair - eben gegoogelt), während eine simple innerstädtische Busfahrt hier (keine 5 km) 2,70 Euro kosten.

Meine Vermutung: Fliegen tun nur relativ wenige Leute und die Konkurrenz unter den Fluglinien ist groß. Busfahren hingegen ist für viele notwendig und der Betreiber der Busse hat in seiner Stadt eine Monopolstellung.
Godfather101

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
2 stunden mit annah in vegas verheiratet und dann schon wieder geschieden!MAN war das ne geile Zeit!

EVE-Mentor

erstellt am 03.11.2017 um 16:23 Uhr       Zitatantwort        #1937710

Yups, das ist es in den meisten fällen.
Eine Monopolstellung des öffentlichen Verkehrs und auch das wissen der Betreiber das die Leute darauf angewiesen sind.
Viele haben garkein auto und brauchen Straßenbahn, Bus oder normale Bahn um zu ihrem Job zu kommen.
Und da kann man dann eben auch schön die Preise erhöhen und alle müssen es mitmachen.

--
"Excuses are the refuge of the weak"
Dawn of War 2 - Chaos Rising.

Wölfi

Profil anschauen ]

erstellt am 03.11.2017 um 16:28 Uhr       Zitatantwort        #1937711

Jau, das könnte es sein. Der VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr) hat ja das Monopol in einem riesigen Gebiet. Zum Glück brauche ich den nur zweimal im Jahr: Wenn ich mein Auto zur Inspektion gebracht habe und von der Werkstatt wieder nach Hause fahre. Und dann, wenn ich mein Auto wieder abhole...


--
Regelmäßiges Versagen ist auch eine Form von Zuverlässigkeit.

Wildman

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Haus Thaveruil, Ainkhurn, Velti'Enorethal

erstellt am 03.11.2017 um 18:00 Uhr       Zitatantwort        #1937712

Ich schätze mal, die Flüge sind so getaktet, dass sie relativ sicher ziemlich ausgebucht sind, während das bei ÖPNV vielleicht vergleichsweise unsicher ist. Ein Mitarbeiter eines Tiefbauamtes (mit Verkehrsplanung) in einer Stadt mit fünfzig oder sechzigtausend Einwohnern meinte mal zu mir, damit eine Buslinie wirtschaftlich betrieben werden könne, müssten Tickets acht mal so teuer sein. Ob das nur für ganz bestimmte Linien gilt und inwiefern das wirklich stimmt, weiß ich nicht.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] aus dem Elfenhaus [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]


Eberon

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Garde der Allianz

erstellt am 04.11.2017 um 07:36 Uhr   Homepage besuchen    Zitatantwort        #1937715

Wölfi schrieb am 03.11.2017 um 00:01 Uhr:

Ich frage mich, wie es sein kann, dass man z.B. für 30 Euro von Köln nach London fliegen kann (Ryanair - eben gegoogelt), während eine simple innerstädtische Busfahrt hier (keine 5 km) 2,70 Euro kosten.
Bei Ryanair bezahlen vielleicht drei einhalb Leute den Preis. Die teuersten Tickets für den Flug dürften dann gerne beim 20fachen dessen liegen, wenn nicht sogar noch mehr. Außerdem nimmt Ryanair auch noch Fracht mit, was sie sich ebenfalls bezahlen lassen. (Deswegen ist Gepäckmitnahme auch so schweineteuer.)

Im Bus bezahlen hingegen alle denselben Preis. Der Bus fährt auch nicht nur einmal am Tag, sondern deutlich häufiger. D.h. volle Fahrten querfinanzieren dann die Fahrten, in denen der Bus fast leer ist. Außerdem querfinanzieren sehr gut genutzte Linien nötige jedoch wenig genutzte Linien.

--
wande si ne wizzen waz si tuont

Moderator
juh

Profil anschauen ]

erstellt am 04.11.2017 um 08:43 Uhr       Zitatantwort        #1937716

Für eine Stadt ist ÖPNV wichtig und mit zahlreichen Implikationen verbunden, z.B. bzgl. Verkehrs- und Stadtplanung. Ausserdem muss man Busfahrern faire Löhne zahlen, sonst murren die oder rennen weg. Daher sind die Busfahrpreise vermutlich eher Kostenbeiträge und nicht kostendeckend.

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

Therak

Profil anschauen ]

erstellt am 04.11.2017 um 09:52 Uhr       Zitatantwort        #1937718

Auch wenn alles stimmt, habt ihr ne Kleinigkeit vergessen: Das Wabensystem mit dem viele ÖNV-Anbieter arbeiten, ist je nach Srecke absoluter Bullshit.

Hab dafür immer 12 für ne 10 minütige Zugfahrt zahlen dürfen, weil die Zugstrecke halt quer durch vier Waben zieht.

Der Anbieter hier versucht damit ja aufzuräumen und hat, als Alternative, "Zahlung nach Fahrtstrecke" eingeführt. Laut Beschreibung zahlt man da einen Grundbetrag, plus Aufschlag für die gefahrene Strecke - je nach Strecke ist man damit aber sogar teurer als beim alten Wabensystem.
Wildman

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Haus Thaveruil, Ainkhurn, Velti'Enorethal

erstellt am 12.11.2017 um 12:34 Uhr       Zitatantwort        #1937799

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren].
Wie weit soll das gehen und ist das erforderlich? Mein jetziger Arbeitgeber kennt schmale Kernarbeitszeiten und eine maximale Arbeitszeit von 10 Stunden pro Tag. Mein vorheriger Arbeitgeber begrenzte auf maximal 10 Stunden pro Tag, verlangte keine Kernabeitszeiten. Bei einem früheren Arbeitgeber konnte es im Einzelfall auch längere Arbeitstage geben. Und Leute mit dreistelligen Überstunden wurden abgemahnt oder zwangsbeurlaubt. Das kommt mir doch schon relativ flexibel vor...

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] aus dem Elfenhaus [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]


Moderator
juh

Profil anschauen ]

erstellt am 12.11.2017 um 18:54 Uhr       Zitatantwort        #1937800

Mal ein Beispiel: Mein Arbeitgeber hat in den USA eine Produktionsstätte mit Schichtbetrieb zu je 12h. Dafür hat man mehr Tage ganz frei.

Ob das sinnvoll ist, sei dahingestellt - nach meiner Ansicht geht allgemein nach ca. 7h die Fehlerrate hoch. Ich war aber nie dort, um zu sehen, wie die das tatsächlich organisieren.

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

Seite: |< <<< << 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52
Druckansicht   Thema: Das frage ich mich  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Diskussion Diskussionsforum

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 1.38 sec