Willkommen Anonymous, es sind 69 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Hochwaldallianz Hochwaldallianz - Informationen


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Papstmann, Jhaan, Ithrinael
Moderatoren: Hochwaldallianz Spielleitung
[ Thema geschlossen ]

Autor Druckansicht   Thema: Erinnerung: Austausch von Gegenständen/Gold
Seite: 1 2 3 >>
Operator
Papstmann

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Hochwaldallianz - Spielleitung

erstellt am 19.02.2012 um 02:13 Uhr               #1796738

Ich habe diesen Thread am 11.09.2013 noch einmal ganz oben in unser Informationsforum gepinnt. Eigentlich ging ich davon aus, dass die hier angesprochene Problematik selbstredend als Regelverstoß verstanden werden kann. Leider werden wir immer wieder mit überraschtem Unwissen konfrontiert, was die OOC-Weitergabe von Gegenständen angeht, darum...


Werte Spielerschaft,

aufgrund einer Häufung von Regelverstößen gegen die [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] möchte die Spielleitung auf diesem Wege in Erinnerung rufen, dass der Austausch von Gegenständen/Gold ausschließlich unter Rollenspielkriterien zu erfolgen hat. Das gilt auch und insbesondere, wenn ein Spieler einen Charakter löscht und meint, dessen Eigentum weiterreichen zu können.

Besonders schwerwiegend sind Fälle, in denen Gegenstände/Gold gelöschter Charaktere eines Accounts an andere oder nachfolgende Charaktere desselben Accounts über Dritte weitergegeben werden, da hier zusätzlich [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] verletzt wird.

Charaktere, die das Rollenspielgebiet der Hochwaldallianz verlassen, werden nicht plötzlich alle teure Ausrüstung, die sie im Lauf ihres Daseins errungen haben, einfach verschenken. Sie existieren weiter und werden nicht ihr Eigentum aufgeben. Dass es in Einzelfällen zu Abschiedsgeschenken kommen kann, ist nicht unmöglich, muss aber sowohl im besonderen Verhältnis des schenkenden und beschenkten Charakters als auch schlüssig durch die Gesinnung begründet sein. In Zweifelsfällen bitte an die Spielleitung wenden. Alibi-Rollenspiel, d.h. konstruierte Begründungen für das Handeln der Charaktere, ist ein Anstrich für OOC-Hintergründe und wird ebenso von der SL bewertet.

Die Weitergabe und auch Annahme (!) von Gegenständen/Gold abseits von Rollenspiel und Rollenspielkriterien ist unfair gegenüber euren Mitspielern und kann nicht im Sinne schlüssigen und unterhaltsamen Rollenspiels sein.

Eure Spielleitung

--
"Manchmal glaube ich,
in jedem Augenblick liegt der Schlüssel zu dem Motor,
der mein Hamsterrad wieder zum Laufen kriegt."


Ghazdush

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Thultanthar

erstellt am 19.02.2012 um 03:00 Uhr     ICQ 107661887          #1796741

Ich fordere Sanktionen!
Ich fordere die komplette Aberkennung aller Gegenstände und allen Goldes bei den entsprechenden Charakteren!

--
Bring me home in a blinding dream, through the secrets that I have seen
Wash the sorrow from off my skin, and show me how to be whole again

Moderator
Menaaki

Profil anschauen ]

erstellt am 19.02.2012 um 04:24 Uhr     Skype Menaaki          #1796742

Na dann forder du mal schön. Ich für meinen Teil belasse es beim fragen.

Charaktere, die das Rollenspielgebiet der Hochwaldallianz verlassen, werden nicht plötzlich alle teure Ausrüstung, die sie im Lauf ihres Daseins errungen haben, einfach verschenken.


Dem stimme ich zu. Was hier aber nicht beleuchtet wird ist der Umstand des entgültigen Verlassens des Spielgebiets in - sagen wir mal beispielsweise - drei Meter Tiefe.

Oder konkret gefragt, inwieweit ist Leichenfledderei bzw das (schlüssige) Vererben (im engeren Sinne) von geldwerten Vorteilen möglich, bzw seitens der SL sanktionsfähig?

Ich frage, weil ich gerne wissen würde, inwieweit ich mich in Gefahr begebe, sollte ich mal mit einem bösen oder neutralen Charakter über eine Leiche stolpern - oder selbst eine fabrizieren. Gibt es dahingehend Einschränkungen?

--
Spieler von [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]
Spieler von [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Spielweltbetreuer für Llorkh und Umgebung.

Moderator
krav

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
HA

erstellt am 19.02.2012 um 04:35 Uhr     ICQ 288069340          #1796743

Leichen (so sie denn einvernehmlich und regelkonform erzeugt wurden) dürfen natürlich gefleddert werden. Es ist aber auch davon auszugehen, dass ein nicht an der Armutsgrenze lebender Charakter nicht zu jeder Zeit sein gesamtes Erspartes mit sich herumträgt. Im Zweifelsfall auch hier einfach mal die SL fragen.

--
And now for something completely different.

Astarion

Profil anschauen ]

erstellt am 19.02.2012 um 04:36 Uhr               #1796744

Was ist, wenn man eine Leiche produziert und Selbige, als sie noch keine war, das Spielgebiet verlassen wollte? Wie gesagt, wird ein Char ja nicht all seinen Besitz einfach so zurück lassen?

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] - Semiaktiv

Rayen Kentarr -
Jurji Sorokin -
Vesz'dorl -

Moderator
krav

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
HA

erstellt am 19.02.2012 um 05:18 Uhr     ICQ 288069340          #1796745

Das wäre dann ein recht seltsamer Zufall, den man am besten vorher mit einem SL klären sollte.

--
And now for something completely different.

Moderator
Menaaki

Profil anschauen ]

erstellt am 19.02.2012 um 05:18 Uhr     Skype Menaaki          #1796746

Leichen (so sie denn einvernehmlich und regelkonform erzeugt wurden) dürfen natürlich gefleddert werden. Es ist aber auch davon auszugehen, dass ein nicht an der Armutsgrenze lebender Charakter nicht zu jeder Zeit sein gesamtes Erspartes mit sich herumträgt. Im Zweifelsfall auch hier einfach mal die SL fragen.


Dass ein Halblingschurke mit Stä 8 jetzt nicht mit des Paladins feinster RK8 und seinem Zweihandhammer in der Hosentasche davonspaziert, das sollte wohl jedem selbst irgendwo klar sein. Und dass auch kein normaler Mensch seinen kompletten Besitz rumträgt ebenso. Meine Chars schleppen momentan auch jeder an die 5k Gold mit sich rum (primär weil ich den Truhen nicht vertraue...), und sollte mal jemand auf die Idee kommen n Beutel zu schneiden, werd ich mich auch nicht lumpen lassen, aber doch bitte in realistischer Relation.

Ich frage nur, weil in meinem Umfeld es mal wegen so einer Aktion Ärger gab. Keinen besonders grossen Ärger, aber Ärger ist Ärger, und gegen Ärger bin ich allergisch.

--
Spieler von [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]
Spieler von [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Spielweltbetreuer für Llorkh und Umgebung.

Moderator
Rabe

Profil anschauen ]

erstellt am 19.02.2012 um 09:22 Uhr   Homepage besuchen            #1796749

Was genau fragst du denn?

--
"Stories of imagination tend to upset those without one."
-Pratchett


Gelehrter
totentanz

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Drama TM

erstellt am 19.02.2012 um 10:19 Uhr   Homepage besuchen            #1796752

Papstmann schrieb am 19.02.2012 um 02:13 Uhr:

Alibi-Rollenspiel, d.h. konstruierte Begründungen für das Handeln der Charaktere, ist ein Anstrich für OOC-Hintergründe und wird ebenso von der SL bewertet.
das ein charakter sich zb dazu entschließt die spielwelt zu verlassen ist in 95% der fällen auch nur 'Alibi-Rollenspiel' und ein 'Anstrich für OOC-Hintergründe', ne? nur so!

Papstmann schrieb am 19.02.2012 um 02:13 Uhr:

... ist unfair gegenüber euren Mitspielern und kann nicht im Sinne schlüssigen und unterhaltsamen Rollenspiels sein.
mir fallen da noch so einige dinge ein, wo genau diese worte sehr zutreffend sind. zb das man seine spielzeit 'lieber' mit stumpfem monster schnetzeln als mit rp verbringen muss, um mit dem 'rp-vorteil magische items' mithalten zu können, wenn man nicht komplett die finger davon lassen will, charaktere mit konflikt potential zu spielen.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Gelehrter
Couatl24

Profil anschauen ]

erstellt am 19.02.2012 um 11:28 Uhr               #1796757

Deine Art, Texte zu verfassen ist nicht durchsichtig genug um zumindest für meinen Teil als Argument verständlich zu sein.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Gelehrter
totentanz

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Drama TM

erstellt am 19.02.2012 um 11:52 Uhr   Homepage besuchen            #1796760


1. OOC-Motiviertes Alibi-Rollenspiel im generellen sollte nicht als Kriterium für minderes RP oder falsch Handeln eines Spielers gesehen werden.
Bsp: *erhebt sich* Mein Tag war anstrengend, man sieht sich. ((Gute Nacht allerseits.))


2. Magische Items werden zu 80% nicht durch konsistentes RP erworben, sondern, mit Verlaub, durch OOC-Zeitverschwendung (aka massenweise Goldfarmen). 'Magische Items' und 'nicht im Sinne schlüssigen und unterhaltsamen Rollenspiels' geht damit also schon von vorn herein Hand in Hand.
Anders gesagt: Womöglich ist eher schlechtes GameDesign das Problem, und nicht seine Auswirkung. Anstelle also zu sagen: Das tut man nicht! Sollte man vielleicht eher fragen: Warum tut ihr das? Besser SpielKonzept Mängel beheben, anstelle zB StrafExample zu statuieren.

Natürlich ist beides nicht gut. Aber Menschen tendieren halt dazu sich 'kreativ' zu behelfen, wenn das System in dem sie Agieren deutliche Mängel aufweist. Das ist erstmal eine menschliche Stärke. Und es ist verständlich das ein Mensch für sein solches Handeln kein allzugroßes schlechtes Gewissen entwickelt.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Moderator
Tharawien

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Hochwaldallianz

erstellt am 19.02.2012 um 12:44 Uhr     ICQ 243873401          #1796763

Allerdings ist das System das du hier kritisiert, dass die Chars im Rollenspiel bleiben sollen (wir sind schließlich ein RP-Server). Und das ist etwas das man kaum technisch erwzingen kann, sondern nur bei Missachtung bestrafen kann.

Außerdem bieten wir ja eine Reihe von Alternativen zum Moschen (Handwerke/Berufe) mit dennen man durch aus eine Menge Gold verdienen kann.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Moderator
Morrandir

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Hochwaldallianz

erstellt am 19.02.2012 um 13:19 Uhr eMail schreiben  Homepage besuchen  ICQ 84222739          #1796770

Wir wollen grundsätzlich die Menge sowohl der magischen Gegenständen als des Goldes in Hand der SC gering halten.

Um das zu erreichen, ist es auf der HA nicht einfach, magische Gegenstände zu erhalten und viel Gold zu sammeln. Es erfordert schlicht Zeit (und im Falle vom Berufs/Handwerkssystem auch Rollenspiel). Dies ist also unsere simple Strategie.

Dies zu umgehen, also Zeit zu sparen, indem man sich Gegenstände oder Gold von anderen Charakteren OOC geben lässt, ist schlicht unfair gegenüber den Spielern, die diese Möglichkeit nicht haben.

Und um es gleich vorauszunehmen: Es ist natürlich irgendwo auch "unfair", dass manche Spieler viel Zeit investieren können, und manche Spieler eben nicht. Es liegt aber eben nicht in unserer Hand, das zu reglementieren. Wir können nur dort versuchen, Chancengleichheit zu schaffen, wo wir auch können.

--
We don't stop playing because we grow old; we grow old because we stop playing. --George Bernard Shaw

Operator
Papstmann

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Hochwaldallianz - Spielleitung

erstellt am 19.02.2012 um 14:03 Uhr               #1796775

... Es gibt harte Regeln/Vorgaben und es gibt den Willen und den Verstand, sinnvoll damit umzugehen. Den meisten Spielern traue ich dies durchaus zu.
Da es schon als Beispiel bemüht wurde: Natürlich finden sich immer wieder Charaktere auf einer Schnetzeltour, die zu einem gewissen Anteil auch OOC motiviert ist. Man will Geld zusammen moschen oder hat einfach Spass daran, die Durchschlagskraft des eigenen Charakters zu zelebrieren.
Gegen eine solche Motivation wird kein SL wettern, solange es sich mit möglichem, entstehenden Rollenspiel deckt.
In der Praxis heißt das: Begegnet ihr beim Moschen anderen Charakteren, die sich fragen, warum sie eurem Charakter gerade im Krater/im Unterreich/Sonstwo begegnen, sollte es eine irgendwie nachvollziehbare Erklärung geben, die mehr als ein "HÄH!?" erzeugen.
Solange ihr diese Schiene fahrt, ist alles völlig in Ordnung und ähnlich sieht es mit dem Transfer von Gegenständen aus. Niemand verbietet Abschiedsgeschenke an die Spielwelt. Daraus kann tolles, rührendes Rollenspiel entstehen und manchmal ist es auch einfach ziemlich cool, wenn man darauf verweisen kann, dass man den Ring des Schwarzen Hexers aus dem Unterreich weiter trägt.
Aber wenn dann die Frage entsteht, warum man diesen Ring trägt, sollte eben keine "HÄH?!"-Reaktion hervor gerufen werden.
Wenn der Dritte-Stufe-Ork plötzlich den ewig unbesiegten Stufe-Vierzehn-Paladin umgelegt hat, deswegen nun lauter übermagische Ausrüstung trägt (die natürlich auch nicht mehr als paladinöse Ausrüstung zu erkennen ist), ist das bereits ziemlich blöd und vor allem unnötig ooc.
Spätestens aber, wenn ein Charakter einem anderen all sein Hab und Gut abtritt, ohne das vorher überhaupt irgendeine Rollenspielerische Verbindung bestand, läuft irgendetwas gründlich schief...

--
"Manchmal glaube ich,
in jedem Augenblick liegt der Schlüssel zu dem Motor,
der mein Hamsterrad wieder zum Laufen kriegt."


Gelehrter
totentanz

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Drama TM

erstellt am 19.02.2012 um 14:59 Uhr   Homepage besuchen            #1796781

Tharawien schrieb am 19.02.2012 um 12:44 Uhr:

Allerdings ist das System das du hier kritisiert, dass die Chars im Rollenspiel bleiben sollen (wir sind schließlich ein RP-Server). Und das ist etwas das man kaum technisch erwzingen kann, sondern nur bei Missachtung bestrafen kann.
nein, das hast du falsch verstanden. ich kritisiere nicht das system des rollenspiels ansich, ich kritisiere das innerhalb dieses systems ein teil-system existiert in dem man am effektivsten ist, wenn man es konträr des rollenspiel gedankens nutzt. ja mehr noch, ein teil-system darstellt das jene spieler im globalen rp-system benachteiligt, die sich weigern es zu effektivieren.
Morrandir schrieb am 19.02.2012 um 13:19 Uhr:

Wir wollen grundsätzlich die Menge sowohl der magischen Gegenständen als des Goldes in Hand der SC gering halten.
Um das zu erreichen, ist es auf der HA nicht einfach, magische Gegenstände zu erhalten und viel Gold zu sammeln. Es erfordert schlicht Zeit (und im Falle vom Berufs/Handwerkssystem auch Rollenspiel). Dies ist also unsere simple Strategie.
Es mag die simpelste Strategie sein, aber ist auch eine der schlechtesten.
Der hinter dem EP- (und auch Gold-)Limit System der HA stehende Gedanke ist jener das Spieler die nicht 24/7 Online sind, gegenüber jenen die es sind, nach Möglichkeit nur wenig benachteiligt werden. Dadurch aber das ein Char am einfachsten einen signifikanten Vorteil gegenüber andere Chars erhält, indem der Spieler das RP meidet um stat dessen Gold farmen zu gehen, lässt Magische Items dem RP entgegen stehen.

(Ich jedenfalls bin bisher noch mit keinem Char ans Gold-Limit gestoßen, habe aber auch bereits einiges an zeit in orlbar... verschwendet. womöglich ist das gold-limit einfach zu hoch angesetzt.)

Das es die simpelste Strategie ist, das ist hier wohl das einzig tragende Argument das ich sehe. Eines jedoch das dem Argument 'Ohne Magische Items wars besser.' nicht stand hält. Denn die RP Bereicherung die dieses Teil-System dem Server gebracht hat, steht nicht im Verhältnis zu der (RP-)Schädigung die es zeitgleich mit sich bringt. Das jedenfalls ist meine persönliche Meinung.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Moderator
krav

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
HA

erstellt am 19.02.2012 um 15:07 Uhr     ICQ 288069340          #1796784

Du wirst immer Situationen finden, in denen man durch Non-RP Vorteile bekommt - da muss man nicht für moshen gehen, da reicht schon der Missbrauch von OOC Wissen. Das kannst du aber nicht auf unser Konzept schieben, denn wir haben Non-RP eindeutig regelwidrig gemacht. Klar, in einem gewissen Rahmen kann man sich vom OOC Einfluss nicht freisprechen (Irgendwo zwischen Haus brennt gerade ab und Notdurft wird wohl jeder mal das RP dafür meiden), aber dieses Thema gehört hier nun wirklich nicht her.

--
And now for something completely different.

Layana

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Vogelfrei / HA-Gewitterhexe

erstellt am 19.02.2012 um 15:20 Uhr               #1796786

Zum Eingangsposting: ich finde es kommt auf die hintergründige Schlüssigkeit an. Ein vom Richtertor würde eher seine Ersparnisse dem Tyrannos-Tempel überlassen, in den er viel Zeit und auch Geld gesteckt hat, als vielleicht ein einfacher Gardist; eine im Vermächtnis festgesetzte Schenkung wie von Einar ist ebenfalls denkbar. Wenn Cora eines Tages abtreten würde, würde sie auch nicht alles mitnehmen, was sie gerade in ihren Taschen hat, und dem Tempel nix überlassen. Insbesondere Dinge, die sehr HA-spezifisch sind wie Orlbar-Kristalle. Anders sieht dies aus bei Charakteren, die keinen IG-Bezug haben zum Beschenkten und auch nicht schlüssig erklärbar handeln. Ob die Item-Übergabe aber nun 100% ausgespielt wird oder ob der Spieler einfach nicht mehr dazu kommt und die Übergabe OOC stattfindet, würde ich nicht als Kriterium werten. Ich würde niemanden dazu zwingen, die Übergabe auszuspielen, wenn er den Chara z.B. eben gerade wegen zu wenig Zeit oder zu wenig Lust am Spiel löscht und dessen Ersparnisse in IG-Projekte fliessen.

--
bakvaÞi is an Old Swedish word meaning "fatal accident resulting from a sword being struck backwards without the striker looking in that direction beforehand"

Gelehrter
totentanz

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Drama TM

erstellt am 19.02.2012 um 15:39 Uhr   Homepage besuchen            #1796787


noch mal kurz, um auch nen konstruktiven vorschlag gebracht zu haben der das von mir kritisierte problem aufheben würde:

magische items kosten kaum gold, aber man benötigt eine sehr wertvolle komponente um sie herstellen zu können. diese komponente erhält man von einem sehr starken gegner, den man nur in größerer gruppe besiegen kann. diese komponente bekommt jeder spieler der bei einem solchen kampf dabei ist, aber maximal nur einmal im monat.
damit wäre es schwer und würde rl zeit brauchen, magische items zu bekommen. aber(!) es wäre rp förderlich und das massig moshen gehen müssen würde ganz weg fallen.


--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Moderator
Tharawien

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Hochwaldallianz

erstellt am 19.02.2012 um 16:13 Uhr     ICQ 243873401          #1796795

Genau genommen haben wir so etwas ähnliches mit den sehr mächtigen Orlbarkristallen die von Spaltenbestien gedropt werden

Allerdings denke ich auch das einmal im Monat ein gratis Item, nicht das OOC-Item beschaffen eindämmen würde.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Wildman

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Haus Thaveruil, Ainkhurn, Velti'Enorethal

erstellt am 19.02.2012 um 16:16 Uhr               #1796797

Ohne Items ist die Welt viel sonniger.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] aus dem Elfenhaus [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]


Silent Dawn

Profil anschauen ]

erstellt am 19.02.2012 um 16:25 Uhr               #1796799

(Auch wenn das ganze nun doch merklich vom Topic wegrutscht):

@totentanz

Ich bezweifle stark, dass dieser Vorschlag das vermeintliche "Problem" lösen würde.

Führen wir uns doch einmal vor Augen das es nun einmal so ist, dass jeder der viel Zeit in eine Sache hineinsteckt zwangsläufig auch mehr Nutzen daraus ziehen kann. Es ist die logische Konsequenz daraus und ja, es gibt dabei auch Leute (da nehme ich mich nicht von aus) die mit mindestens einem Char tatsächlich das Gold-Limit erreicht haben. Das greift auch spürbar.

Aus dem erzielten Gewinn kann sich ein Charakter dann auch Sachen kaufen, was sein gutes Recht ist. Die Behauptung das die Sachen günstig sind wage ich zu bezweifeln, auch wenn es stimmen mag das manche Klassen es einfacher haben als andere, sich durch Monsterhatz Gold zu verdienen. Denn was wäre in deinen Augen konsistentes Rollenspiel? Das man stundenlang emotet wie ein Schmuckstück verarbeitet wird? Am Ende kosten diese Gegenstände Gold, natürlich kann ein Händler/Handwerker mal Ausnahmen machen und Dienstleistung gegen Dienstleistung tauschen, aber das ist nicht gerade die Regel und passt auch nicht in das Naturell der meisten Charaktere. Auch die Herausgabe von noch weniger Monstergold würde eher dazu führen, dass mehr denn zuvor stumpf gejagt wird.

Der RP-Schaden der dort angeblich durch Technik zustande gekommen ist, beruht im Wesentlichen auf Vorgehen und Denkweise der Spieler selbst. Größter Nutzen durch kleinsten Aufwand, der Weg des geringsten Widerstandes. Die Spieler haben sämtliche Freiheiten in der Darstellung ihres Rollenspiels, wenn sie die Ressourcen für ihre Verzauberungen zusammentragen und ich denke mal das die Spielleitung die letzte ist, welche sich dagegen ausspricht, dass man diesen Haufen Gold in Form exotischer Reagenzien darstellt. Das heißt, man sollte sich vorher darüber Gedanken machen was man will und woher man das kriegt, dazu kann man auch den Verzauberer seines Vertrauens fragen - zack, Rollenspiel samt Ausflugsziel für 0 zusätzliche Technik. Wer es dann noch stimmiger haben will, kann den zuständigen SL liebevoll nerven, um die Sache nicht ganz so einfach zu gestalten.

Um jetzt mal direkt auf den Vorschlag einzugehen: Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass solche Mechaniken mehr Rollenspiel produzieren? Denn so wie es da geschrieben steht, erinnert es mehr an die Mechanismen aus diversen Themepark-MMORPG's, nur war deren Ziel eine Vereinfachung der bestehenden Spielmechaniken. "Sammle Token X und bringe es zusammen mit 2000 Gold zum Händler für Schwert des Vernichters".

Das bewirkt eher, dass sich mehr als zuvor vor allem zweckdienliche Gruppen zusammenschließen, deren erster Grundsatz nicht das Rollenspiel, sondern das Erarbeiten von Ausrüstung ist und welche sich jede Woche einmal zum fröhlichen Monsterbashing in Orlbar treffen. Achja, kannst Du Dir vorstellen wie "förderlich" es für das Sozialgefüge der Spielerschaft ist, wenn man anfängt sich um ein Token zu prügeln, welches nur limitiert vorhanden ist?


Letztenendes muss ich da Wildman zustimmen: Ohne den ganzen "Spaß" um Ausrüstung, Verzauberungen etc. wäre die Welt in der Tat sonniger und Spieler deutlich entspannter, weil dann nur noch der Aspekt des Rollenspiels verbleibt.
Gelehrter
totentanz

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Drama TM

erstellt am 19.02.2012 um 16:55 Uhr   Homepage besuchen            #1796808

Silent Dawn schrieb am 19.02.2012 um 16:25 Uhr:

Letztenendes muss ich da Wildman zustimmen: Ohne den ganzen "Spaß" um Ausrüstung, Verzauberungen etc. wäre die Welt in der Tat sonniger und Spieler deutlich entspannter, weil dann nur noch der Aspekt des Rollenspiels verbleibt.

Dann sind wir uns ja einig.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Ghazdush

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Thultanthar

erstellt am 19.02.2012 um 16:56 Uhr     ICQ 107661887          #1796809

Mittlerweile fände ich es ohne auch lustiger.

--
Bring me home in a blinding dream, through the secrets that I have seen
Wash the sorrow from off my skin, and show me how to be whole again

Gelehrter
Couatl24

Profil anschauen ]

erstellt am 19.02.2012 um 16:57 Uhr               #1796810

Es geht nicht mit und auch nicht ohne.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Ghazdush

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Thultanthar

erstellt am 19.02.2012 um 16:58 Uhr     ICQ 107661887          #1796811

Wieso geht es nicht ohne?

--
Bring me home in a blinding dream, through the secrets that I have seen
Wash the sorrow from off my skin, and show me how to be whole again

Gelehrter
Aylaschijian

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
HWA und DZ

erstellt am 19.02.2012 um 17:04 Uhr               #1796812

Spielt mehr Bürgerliche.

--
Meine [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] - Online-PnP erleben!

Moderator
Tharawien

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Hochwaldallianz

erstellt am 19.02.2012 um 17:23 Uhr     ICQ 243873401          #1796815

Bürgerliche sind nun nicht mein Fall..aber man wird auch nicht gezwungen magische Items zusammeln ..also das muss jeder selbst wissen, was er spielen will

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Wildman

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Haus Thaveruil, Ainkhurn, Velti'Enorethal

erstellt am 19.02.2012 um 18:18 Uhr               #1796822

Wenn man einen Konflikt-Charakter spielt, tut man wahrscheinlich gut daran, magische Items zu sammeln. Wenn man einen friedfertigen Charakter spielt, kann der diverse Skill-Steigerungen trotzdem gebrauchen. Da die Frauen von Rohan uns lehren, dass Leute ohne Schwert trotzdem durch eines sterben können, helfen Items vielleicht auch dem Selbstschutz. Wenn man sehr viel Geld metzeln will, um ein prächtiges Haus zu kaufen, rechnet sich manches Item möglicherweise. Und Items helfen, mehr Gold für noch mehr Items oder Grundbesitz zu sammeln. Mit Items läuft das Wettrüsten. Ich hab ja keine Lust auf's Metzeln und lasse es im Zweifelsfall bleiben, muss dann aber damit rechnen, bei Quests öfter und fester auf die Schnauze zu kriegen als die besser ausgerüsteten Kollegen. Ein gewisser Zwang, magische Items zu sammeln, liegt in der Natur des Systems. Ist wohl wie im richtigen Leben. Kossuth findet's gut.

--
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] aus dem Elfenhaus [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]


Operator
Papstmann

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Hochwaldallianz - Spielleitung

erstellt am 19.02.2012 um 18:45 Uhr               #1796827

Das "Problem" gerade bei magischen Gegenständen ist die altbekannte Rüstungsspirale. Solange ich allein für mich im kleinen Kreise spiele, sagt mir Vernunft und Genuss am Rollenspiel noch: "Hey.. Ich brauche mit diesem Charakter doch noch gar kein Superschwert.. Finde eh schöner, wenn er langsam und stilvoll ein magisches Artefakt erspielt."
Wenn ich dann allerdings sehe, wie ein scheinbarer Dauermosher viel tollere Gegenstände viel schneller bekommt, bin ich nicht weise genug, mitleidig mit den Schultern zu zucken. Ich will meine magischen Gegenstände dann auch "schneller" - Spätestens, wenn mich besagter Dauermosher nach Minimal-RP umgeklatscht hat. Also beginne ich selbst, fleißig zu moschen und...
Die Rüstungsspirale hat begonnen.
In meinem Rollenspiel-Utopia sind magische Artefakte spannende Bausteine für Geschichte, Stimmung und Charakterdarstellung. Man denke nur an Siegfrieds Balmung, Aladdins Lampe oder die Geschenke der Galadriel. Und eigentlich finde ich es ziemlich Schade, dass wir auf der HA beinahe jeder jede Menge magischen Schnickschnack tragen, der nicht mehr darstellt als "zusammen gefarmte, vollständig anonyme Miniatur-Buffs", die oft als OOC völlig austauschbar gesehen werden.
Hey, im Herren der Ringe konnte man sich mit Elbenmänteln auch nur etwas besser verstecken und trotzdem hatten sie ihren stimmungsvollen Platz in DER epischsten Fantasy-Geschichte überhaupt!
Besagte Rüstungsspirale versaut leider viel von diesem Zauber und Faerun selbst macht Magie ebenfalls gern mal zur Massenware ohne "echten Zauber". Ich sehe da wenig echte Lösungen abseits etwas Vernunft und einem kleinen Hauch Bescheidenheit.


--
"Manchmal glaube ich,
in jedem Augenblick liegt der Schlüssel zu dem Motor,
der mein Hamsterrad wieder zum Laufen kriegt."


Ghazdush

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Thultanthar

erstellt am 19.02.2012 um 19:06 Uhr     ICQ 107661887          #1796830

Es gibt nunmal verschiedene Spielertypen. Es gibt Leute die spielen des Weges wegen, und andere spielen wegen des Ziels wegen. Keiner von beiden hat weniger recht Spass zu haben, aber die die für ein Ziel spielen, und damit auch eine entsprechende Art zu spielen aufzeigen, setzen andere damit natürlich etwas unter Druck.
Ich bin zum Beispiel jemand der für Ziele spielt. Ich wurde dafür auch schon hart bestraft. Ich halte meine Art trotzdem nicht für schlechter als die anderer Spieler.

--
Bring me home in a blinding dream, through the secrets that I have seen
Wash the sorrow from off my skin, and show me how to be whole again

Seite: 1 2 3 >>
Druckansicht   Thema: Erinnerung: Austausch von Gegenständen/Gold  
[ Thema geschlossen ]

[RPG]Board Hochwaldallianz Hochwaldallianz - Informationen

  


[RPG]Board 1.93.00 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss
Scriptlaufzeit: 0.12 sec