Willkommen Anonymous, es sind 46 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Diskussion Literaturforum


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Abraxas
Moderatoren: Turike
[ ANTWORTEN ]

Autor Druckansicht   Thema: Was lest ihr zurzeit?
Seite: |< <<< << 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58
juh

Profil anschauen ]

erstellt am 01.11.2016 um 11:26 Uhr       Zitatantwort        #1931712

Ich lese mich durch ein paar aktuelle SciFi/Fantasy Romane. Gerade beendet: Vicious, von VE Schwab
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Gefällt mir ganz gut, besonders das Dilemma der einen Hauptfigur, mit einer übernatürlichen Fähigkeit ausgestattet zu sein, die eher schädlich ist. Lange Zeit zweifelt man als Leser auch am Ethos der Figuren und wird dabei nicht zu sehr von der Autorin gegängelt.
Der Roman wäre auch bestens verfilmbar.

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

SirMarc

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Gilde der Verückten Altenheim Pfleger. ^^^^^^

erstellt am 01.11.2016 um 20:56 Uhr eMail schreiben    ICQ 560817354  Zitatantwort        #1931722

Hab Die Insel der Besonderen Kinder gelesen(Leider vor dem Film)^^
Buch ist super, Film ja auch aber hald wider vieles vertauscht
Die Liebe von Onkel kann Luft,wasser verändern, im Buch Feuer


--
Windows 10 Enterprise 1709 16257.1 x64 Insider
Ein Glücklicher Marc Senn

Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 01.11.2016 um 23:39 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1931723

ich lese gerade "Born Standing Up: A Comic's Life" von Steve Martin, eine Autobigraphie über die 25 Jahre seines Lebens, in denen er als Stand Up Commic unterwegs war.

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 06.11.2016 um 18:57 Uhr       Zitatantwort        #1931808

Becky Chambers:The long way to a small angry planet

Debut einer jungen Autorin, die im Dunstkreis von NASA und Astrobiologen in Kalifornien aufwuchs. Das Ergebnis liegt irgendwo Richtung Babylon 5 und Farscape, mit einer dicken Portion Friends. Im Mittelpunkt der Handlung ist die Crew eines Raumschiffs, das Hyperstrassen baut. Zwischen den Aufträgen ist reichlich Platz für zwischenmenschliches, oder eher zwischen Spezies, denn die Menschheit spielt nur noch eine Nebenrolle in dieser Galaxie.
Die Crew ist eher so eine Art Raumschiff WG, mit allen Problemen, die das Leben so mit sich bringt. In dieser Hinsicht überzeugt der Roman. Wissenschaftlich bleibt es eher dünn. Insgesamt bleibt der Eindruck, dass es im Weltraum doch noch vieles zu erzählen gibt.

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 06.11.2016 um 22:46 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1931812

Ist das son bisschen SciFi-Comedy?

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 07.11.2016 um 00:43 Uhr       Zitatantwort        #1931813

Mein Vergleich stimmt nicht ganz, Humor gibt es, jedoch keine für Friends typische Situationskomik mit Lacher aus der Konserve . Man merkt dem Buch eine unredigiert feminine (aber nicht feministische) Handschrift an, auch wenn sie nerdig bleibt. Marktchancen sind daher vermutlich gering.

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 07.11.2016 um 01:50 Uhr       Zitatantwort        #1931814

The girl with all the gifts, von Mike Carey

Leseempfehlung: Vorher keine Rezensionen lesen oder gar Trailer (Film zum Buch kommt bald) gucken, sonst sind massive spoiler unvermeidlich. Ich versuchs mal. Der Film erzählt aus der Sicht eines hochbegabten, aber auch irgendwie gefährlichen Mädchens (es lebt in einem Gefängnis), das mehr über die Welt wissen will. Allerdings ist die Welt ziemlich am Ende.
Bei dem Buch fesseln Perspektive und starke Charaktere.

Insgesamt ein, hm, pädagogisch wertvolles Buch, nur definitiv nicht für Kinder geeignet, sondern für Fans von gut gemachter, dystopischer SciFi.

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 11.11.2016 um 20:02 Uhr       Zitatantwort        #1931924

Riddley Walker

Die Menschheit ist in einer mögliche Zukunft in ein früheres Stadium zurückgefallen. Das Buch wird von einem 12jährigen erzählt und ist in einer vereinfachten (dem Englischen angelehnten) Kunstsprache geschrieben. Man muss sich die Wörter gesprochen vorstellen, um sie zu verstehen. Ein Riesenspaß für fortgeschrittene Leser.

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 04.12.2016 um 18:00 Uhr       Zitatantwort        #1932545

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Roman über eine Kleinstadt in Florida Ende der 50er, die den (fiktiven) dritten Weltkrieg überlegt. Die Erzählung konzentriert sich auf einige wenige Personen.

Irgendwie hatte ich diesen Roman bislang übersehen, oder er ist in Deutschland tatsächlich unbekannt, aber es handelt sich um einen der ersten Romane dieser Art überhaupt. Ich fand ihn für sein Alter (1959 publiziert) gut lesbar und ungewohnt optimistisch. Amerikanische Kernthemen wie Familie, kernige Militärs, Revolverhelden und normale Menschen, die in Angesicht von Extremen über sich hinauswachsen, sind inklusive.

Er hätte fast als Vorlage für Fallout Zero dienen können (minus Vaults und Supermutanten). Das Ende kommt aber zu plötzlich und ist etwas unbefriedigend, ich hatte das Gefühl, als habe der Autor keine Lust mehr gehabt, sich dem Thema weiter zu widmen.

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

C-Real

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
MdA - Der Boss / RPGuides.de (RIP)

erstellt am 06.01.2017 um 23:08 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 257806157  Zitatantwort        #1933114

Ich habe über die Weihnachtsfeiertage "The Girl on the Train" gelesen. Die grobe Plotbeschreibung dürften die meisten sicherlich parat haben. Das Buch soll aber auf jeden Fall besser als der Film sein (den ich aufgrund der schlechten Kritiken nicht gesehen habe).

Hat mir insgesamt ganz gut gefallen. Es ist sicherlich nicht Hitchcock, wie auf dem Einband geworben wird. Und auch der Vergleich mit "Gone Girl" geht vielleicht ein wenig daneben, obwohl sich die beiden das neue modische Label des Subgenres vom Krimi teilen könnten: "Domestic Noir". Dennoch war es eine sehr unterhaltsame, leicht lesbare, aber doch untergründige Lektüre.
Die Autorin schafft es ziemlich gut die drei verschiedenen Frauencharaktere zu charakterisieren und deren Unterschiedlichkeit rüberzubringen. Im Lesefluss stören einzig nur das oberflächliche Technikwissen der Schreiberin, das an das Gehabe aus Hollywood-Filmen erinnert: Passwörter werden durch vier, fünf Mal ausprobieren geknackt; Laptops werden einfach zugehauen; und die einzigen Geräte, die in der Bahn genutzt werden, sind iPads und Kindles. Dazu geben alle drei Frauen freimütig zu von dem Zeug ohnehin keine Ahnung zu haben.

In diesem Sinne fielen mir als männlichem Leser zwei sehr interessante Sachverhalte auf, die man positiv wie negativ sehen kann:
Zum einen sind so gut wie alle Charaktere in dem Buch sehr unsympathisch, die weiblichen aber ganz besonders. Es sind gut geschriebene Figuren, wie gesagt. Doch mit ihnen mitzufühlen fällt teilweise schwer. Bessert sich aber im Laufe der Story.
Zum anderen sind die männlichen Figuren hier quasi die Sexobjekte, die die Frauen in der Regel immer aus der anderen Perspektive sind. Taucht eine männliche Figur auf, wird in einem zweiten Satz zu dieser gleich beschrieben, ob und wie die Dame sich von dem Kerl nun angezogen fühlt. Da habe ich mich manchmal gefragt: Ist das jetzt das gute Recht von Frauen da auch ein wenig die Phantasie zu erlauben? Oder darf man jetzt sagen, dass auch weibliche Autorinnen genauso plump wie ihre männlichen Pendants schreiben können?

Alles in allem dennoch ein spannendes Werk. Einige Längen waren ein bisschen zu viel. 4/5

--
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. - Oscar Wilde

Kyuss

Profil anschauen ]

erstellt am 08.01.2017 um 00:29 Uhr       Zitatantwort        #1933138

"Gegen den Strich" von Joris-Karl Huysmans

Der Inbegriff der französischen "Dekadenzliteratur".
Die Übersetzung erscheint mir etwas hölzern und leider fehlen mir die Sprachkenntnisse für das Original, aber davon abgesehen ist es recht amüsant und lesenswert.
Vorausgesetzt man interessiert sich ansatzweise für das "Fin de siècle".
SirMarc

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Gilde der Verückten Altenheim Pfleger. ^^^^^^

erstellt am 08.01.2017 um 14:36 Uhr eMail schreiben    ICQ 560817354  Zitatantwort        #1933154

Von Markus Heitz
Teil 1 Die Mächte des Feuers
Teil 2 Drachenkaiser teil 3 Drachen Gift
Hab alle 3 teile gekauft und bin am ersten Teil Seite 23.^^

Seit Jahrhunderten werden die Geschicke der Welt
in Wahrheit von übermächtigen Wesen gelenkt: den
Drachen. Sie entfachen politische Konflikte,
stürzen Könige und treiben Staaten in den Krieg.
Doch nun schlagen die Menschen zurück.

Und auch gleichzeitig
Herr der Ringe. Diese Wunderschöne Ausgaben.

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Und das erste mal Carroux

--
Windows 10 Enterprise 1709 16257.1 x64 Insider
Ein Glücklicher Marc Senn

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 07.04.2017 um 20:11 Uhr       Zitatantwort        #1935122

The Three Body Problem

Solide SciFi von einem chinesischen Autor. Ungewöhnliche Leseerfahrung, auch wenn es stilistisch etwas ungelenk wirkt. Keine Ahnung, ob das daran liegt, weil ich nicht in chinesischen Mustern denke, oder ob es an handwerklichen Schwächen liegt.

Die Story ist unvorhersehbar und sehr grossspurig, allerdings im Nachhinein schnell erzählt. Daher verrate ich nichts. Es geht jedenfalls um viel Physik und ein wenig Sehnsucht nach Weltuntergang. Ich habe es auf Englisch gelesen, die deutsche Übersetzung soll nicht so gut sein.

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

SirMarc

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Gilde der Verückten Altenheim Pfleger. ^^^^^^

erstellt am 08.04.2017 um 22:10 Uhr eMail schreiben    ICQ 560817354  Zitatantwort        #1935144

Lese gerade Hürry Pütter 1-8 mal wider.^^


--
Windows 10 Enterprise 1709 16257.1 x64 Insider
Ein Glücklicher Marc Senn

Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 10.04.2017 um 00:44 Uhr       Zitatantwort        #1935169

Es gibt nur 7, 8 gibts Filme.

--
Karras

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 28.05.2017 um 07:22 Uhr       Zitatantwort        #1935710

Vielleicht hat SirMarc versehentlich die chinesische Version erwischt, die hat erstens mehr Bände, und richtet sich zweitens an ein reiferes Publikum. Habe ich gehört.

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 28.05.2017 um 11:03 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1935711

Gibt doch noch das Script zum Theaterstück in Buchform, was auch unter Hairy Podda läuft und die offizielle achte Geschichte ist..

--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

SirMarc

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Gilde der Verückten Altenheim Pfleger. ^^^^^^

erstellt am 29.05.2017 um 06:10 Uhr eMail schreiben    ICQ 560817354  Zitatantwort        #1935721

Genau Wedge
wobei wenn es den wirklich mal eine Geschichte in Buchform gibt wo nicht 19 Jahre später Spielt. tu ich den gerne das Theaterstück zur Nummer 9 erklären(Überrings an einem Tag Durch) Und igit wie kann Frau nur mit einem Voldemort Nudeln. ^^ lach

PS: im Jahre 2020 wollte WB was machen, denke mal das Theater Stück Verfilmen

"In China ist der Zauberlehrling aus Großbritannien ein Bestseller. Von seinen bisher sechs Folgen wurden nach Angaben der Nachrichtenagentur in chinesischer Übersetzung offiziell zehn Millionen Bände verkauft. Wie viele Raubkopien abgesetzt wurden, lässt sich nicht einmal abschätzen. Doch der Schaden ist immens. Weil sich Potter so gut verkauft, schrieben chinesische Fälscher vor vier Jahren ihre eigene Fortsetzung, nachdem sich die britische Autorin Rowling bei Band Fünf recht lang Zeit ließ. Die nie von Rowling verfassten Episoden erschienen unter dem Namen der Autorin, kurz hintereinander kamen die Bände sechs bis acht auf den chinesischen Markt während der echte Harry Potter es, und das auch erst jetzt, nur auf sieben Bände brachte."

--
Windows 10 Enterprise 1709 16257.1 x64 Insider
Ein Glücklicher Marc Senn

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 09.06.2017 um 07:47 Uhr       Zitatantwort        #1935912

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Anleitung, um Plots für Filme und Bücher zu entwerfen. Der Autor erklärt prägnant, praxisnah und anhand von einfachen Beispielen aus Film und Literatur. Ich hätte das Buch gern gekannt, als ich noch regelmässig PnP Spielleiter war, denn es ist wirklich ungemein hilfreich, wenn man mal improvisieren muss. Ich habe mir gestern zB schnell zwei kurze Geschichten für meinen Sohn ausgedacht, jeweils nach einem anderen Plot. Erfordert natürlich etwas Kreativität bei der Ausgestaltung, aber das Gerüst hilft.

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 06.07.2017 um 21:54 Uhr       Zitatantwort        #1936296

Kurzgeschichten von Ted Chiang: [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Der Autor nimmt gern mathematische Konzepte und analoge menschliche Probleme und verpackt sie in einem klassische Plot. Oft spart er sich die Pointe bis zum Schluss auf. SciFi Themen wie Zeitreisen, Ausserirdische und Roboter kommen vor, jedoch ungewohnt. In einer Geschichte geht es beispielsweise um die industrielle Nutzung von Golems und Homunkuli, inklusive Konflikten mit Handwerk und Religion.

Das ganze kommt sehr smart, kühl und elegant daher.

Ich hab mir die englische Originalausgabe als ebook geholt, k.A. ob die deutsche Übersetzung was taugt.

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 07.09.2017 um 20:47 Uhr       Zitatantwort        #1936846

Cordwainer Smith

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

Wedge

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
Freacus Scandinavus, Väterchen Post, Wedgetarian, He's unvermeidbar!

erstellt am 08.09.2017 um 10:05 Uhr     ICQ 330224639  Zitatantwort        #1936851

Ich les grad "And another thing..." von Eoin Coifer, Buch 6 der fünfbändigen Hitchhiker-Trilogie. Kam vor ein paar Jahren ja mit viel Brimborium auf den Markt und... naja...

Coifer selber ist n kompetenter Schreiber, aber er schafft es nicht, auch nur eine einzige Seite zu Papier zu bringen, die nicht in einem Satz irgendwo schreit "HALLO, HIER! ICH BIN NE ANSPIELUNG!! VERSTEHST DU MICH? WIR SIND ALLE FANS! ES GEHT UM LEBENDIGE MATRATZEN UND KATZEN IN SÜMPFEN! HUHU!"

Sprich die typische Referenzfalle...


--
If we're going nowhere as a country, why can't we get there faster?
-
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 08.09.2017 um 20:49 Uhr       Zitatantwort        #1936857

Ich les momentan chinesische Science Fiction "The Three Body Problem", hat 2015 Hugo Award for Best Novel bekommen und ich finds bisher ziemlich gut, ist erster Teil einer Trilogie.

--
Karras

Paul

Profil anschauen ]

erstellt am 09.09.2017 um 11:47 Uhr       Zitatantwort        #1936863

Oh, danke für die Erinnerung , das hatte ich auch auf dem Schirm, aber leider wieder vergessen.
juh

Profil anschauen ]

erstellt am 10.09.2017 um 10:37 Uhr       Zitatantwort        #1936873

Uwe Tellkamp: Der Turm
Spielt im Schriftstellermilieu der DDR 1980-1989 und bringt dem Leser Lebenswelt und Befindlichkeit näher. Die Sprache alleine ist schon großartig, der Autor malt mit Worten kleine Gemälde. Dazu kommt, dass jeder Abschnitt einen eigenen Plot und eigene Regeln hat und dadurch zur Abwechslung beiträgt. Zusammen ergibt es einen großen Roman. Es ist keine leichte Lektüre, eher Richtung "Jahrestage".


--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 12.11.2017 um 20:35 Uhr       Zitatantwort        #1937801

Valerian & Laureline

Habe nochmal (zuletzt als Kind) die komplette Serie gelesen, allerdings in umgekehrter Reihenfolge. Band 6 bis 10 finde ich am besten, danach wirds zu zahm, davor ist es graphisch durchwachsen.

[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

Karras

Profil anschauen ]

erstellt am 15.11.2017 um 10:13 Uhr       Zitatantwort        #1937831

Hab Roger Zelaznys Halloween Geschichte "A Night in the Lonesome October" gelesen, im Oktober natürlich. Leichte, nette Horrorlektüre im Lovecraft Anstrich mit einer kräftigen Prise Humor. Momentan lese ich Dave Eggers "The Circle", was ich seit Ewigkeiten hier habe (Backcatalogue ) und für die Uni ein sehr aktuelles Buch, Adam Greenfields "Radical Technologies."

--
Karras

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 16.11.2017 um 19:25 Uhr       Zitatantwort        #1937853

Von Zelazny kenne ich nur die Prinzen von Amber, Lords of Light und Call me Conrad. Alles exzellent, besonders der erste Band der Amber Serie.
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Habe gerade Neil Gaimans Sandman Comics gelesen (mir fehlt nur noch ein Band) und bin etwas neidisch auf jeden, der sie noch nicht kennt - denn die Erfahrung, etwas so Einzigartiges zum ersten Mal zu lesen, kann man nicht wiederholen. Mal gucken, was ich als nächstes anfange. Vielleicht was von Samuel Delany.
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

Ansonsten bekomme ich demnächst Text Mining mit Python geliefert, bin mal gespannt, ob das was taugt. Ich übe jeden zweiten Tag ein paar Minuten mit Python, das hat eine steile Lernkurve. Passt irgendwie zu deinem dritten Buch.
[Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren]

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

C-Real

Profil anschauen ]

Gilde/Clan:
MdA - Der Boss / RPGuides.de (RIP)

erstellt am 16.11.2017 um 21:21 Uhr   Homepage besuchen  ICQ 257806157  Zitatantwort        #1937854

Mein letztes Buch war "Under the Greenwood Tree" von Thomas Hardy, quasi das Einsteigerwerk, wenn man Lust auf Hardy hat.

Und das habe ich durchaus bekommen! Eine sehr warmherzige Beschreibung einer vergangenen Zeit. Die Figuren sind zwar teilweise etwas seltsam, aber das würde ich wohl dem Zeitkontext zuschreiben. Im Prinzip geht's um die Veränderung im Landleben und wie die Bauernfamilien damit umgehen. Liebe und Leidenschaft und die menschliche Rücksichtnahme spielen da eine Rolle.
Besonders der Aspekt der Veränderung und die minutiöse Beschreibung der Verhältnisse, für die Hardys Werke ja so berühmt sind, ist ziemlich elegant aufgegangen. Bezeichnend hierbei: Die Kirchenorgel ist zu dieser Zeit etwas absolut Modernes. Dass eine einzelne Person bei den Gottesdiensten spielt, nicht mehr die Gruppe aus Dorfmusikern, ist ein sehr interessanter historischer Fakt, der hier als Motor für die gesamte Geschichte dient. Ist vielleicht alles nicht furchtbar aufregend, aber doch irgendwie gefühlig - im besten Sinne.

--
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. - Oscar Wilde

juh

Profil anschauen ]

erstellt am 17.11.2017 um 18:45 Uhr       Zitatantwort        #1937862

Whoa hab gerade eine vernichtende [Externer Link - Bitte einloggen oder registrieren] betreffend Zelazny gelesen. Vermutlich mag ich solchen Pulp einfach gern. Möglicherweise habe ich auch einfach zuviel Warhammer gespielt

--
You encounter 1d6 statisticians.
Roll for initiative!

Seite: |< <<< << 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58
Druckansicht   Thema: Was lest ihr zurzeit?  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Diskussion Literaturforum

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 0.39 sec