Willkommen Anonymous, es sind 50 User online. [ Anzeigen ]


[RPG]Board Foren-Rollenspiele Foren Rollenspiele


[ Login ] [ Registrieren ] [ Abo ] [ Suche ] [ Profil ] [ Hilfe ]


Operatoren: Falkenflug
Moderatoren: DewRdM, dying despot, Wylf, Sirion Tond
[ ANTWORTEN ]
[ FAQ ]
Autor Druckansicht   Thema: ARK
Seite: 1
dacruz

Profil anschauen ]

erstellt am 05.12.2017 um 20:49 Uhr     ICQ 597334343  Zitatantwort        #1938098

Tag 1.:
Es war ein Gefühl als würde man neugeboren werden. Man wusste nichts mehr, man war nackt, hilflos und seiner Umgebung ausgesetzt. Dennoch, jede Neugeburt und jeder Anfang hat einen Zauber inne. Es waren kaum Wolken am Himmel, die Sonne schien, doch es war weder zu heiß noch zu kalt. Jeder der auf diesem Strand angekommen war spürte wie die Erde bebte als ein gigantischer Brontosaurier in einiger Distanz die örtlichen Bäume nach Fressbaren abgraste.
(Ihr startet am Strand auf Cragg's Island. Das ist auf der Karte links unten wie gezeigt im Setting)


--
Es ist der Schönste Teil der Partie. Der Gegner ist schon schachmatt, nur weiß er es noch nicht.

Mr. Kingdom

Profil anschauen ]

erstellt am 06.12.2017 um 13:27 Uhr     Skype david3d28  Zitatantwort        #1938108

Er stand am Strand. Die Gischt spülte langsam gegen seine Füße. Er wusste nicht wo er war noch wer er selbst war.
Doch es lag Hoffnung in ihm die Hoffnung auf ein Leben auf einer Insel die voller Möglichkeiten war.
Zunächst brauchte er einen Namen. Wer keinen Namen hat der hat auch keine Seele dachte er und so beschloss er "Jack" zu heißen.
Diese Erkenntnis bewegte ihn an weiter zu machen und so sah er sich erst einmal um. Da war ein großer Dinosaurier der Bäume umstürzte und sich an den Blättern satt fraß.

Jetzt bekam Jack auch Hunger. Gierig blickte er sich um und entdeckte einige Sträucher in der Nähe des Strandes die viele unterschiedliche Beeren trugen.

Eifrig lief Jack zu den Beerensträuchern und pflückte was er konnte. Doch ehe er sich die blauen, roten, gelben, schwarzen und weißen Beeren in sich hineinstopfte überlegte er. "Welche Beeren sind jetzt genießbar?", sagte er zu sich selbst, "Naja! Was solls!" Und stopfte sich einige schwarze Beeren in den Mund.

--


elisabeth

Profil anschauen ]

erstellt am 07.12.2017 um 19:04 Uhr       Zitatantwort        #1938137

Sie konnte es fühlen. Diese Kraft um sie herum. Unberührte Natur, ein Land das nur auf sie wartete. Sie fragte nicht wer oder wo sie war. Ihr Ziel war es zu überleben und sich eine Zukunft aufzubauen.

So fing sie an zu rennen. Den Strand entlang bis sie nicht mehr konnte. Diese Welt war wunderbar. Überall blühten und gediehen Pflanzen und Tiere. Eifrig sammelte sie Holz, dass das Meer angespülte hatte. Als sie ein kleines Bündel zusammen hatte nahm sie sich die Pflanzen vor. Pflückte einige Beeren und sammelte so viele Fasern wie sie nur konnte.
Voller Eifer hatte sie den Mann nicht bemerkt der in der Nähe von ihr sich gerade einige schwarze Beeren in den Mund nahm.
Vorsichtig und um sicher zu gehen, dass er sie nicht entdecken würde schlich sie in die Büsche. Wie konnte sie nur so töricht sein und glauben, dass diese Insel nur ihr alleine gehörte. Ein Stein lag in ihrer Nähe. Sie griff nach ihm.

--
The problem about the truth is, that it is so true...

Mr. Kingdom

Profil anschauen ]

erstellt am 08.12.2017 um 19:23 Uhr     Skype david3d28  Zitatantwort        #1938146

Jack schmeckten die schwarzen Beeren gut. Doch plötzlich bekamen sie ihm nicht mehr so wohl. Sein Gesicht wurde schlaff und er wurde schrecklich müde. Er taumelte den Strand entlang und stolperte in den Sand. Nach und nach verließ ihn sein Bewusstsein. Er war wie betäubt. "Verdammt diese Beeren haben es in sich!", keuchte er noch ehe er das Bewusstsein verlor.

--


skillerhamster

Profil anschauen ]

erstellt am 10.12.2017 um 19:34 Uhr eMail schreiben      Zitatantwort        #1938168

Nachdem ich aufstand sah ich ein raptor und lif so schnell es geht ich versuchte mich zu verstecken was ich da sah würde keiner glauben mein herz raschte schnell, ich wollte nur essen und Trinken ich ging dort hin

Da kommen menschen und ich ging zu ihnen um nach ressoursen zu fragen plötzlich schlug einer von hinten auf meinen schädel ein ich wachte auf und hatte so große kopfschmerzen wo bin ich fragte ich mich ,die sagten du bist im käfig und gehen lachent raus es war ein schlechtes gefhul einsam und verlasen ich hatte angst sher großen angst 2 tage hilten sie mich hier fest es war kalt und nass doch plötzlich kommt ein anderer mensch der die tür aufschprengt und mich hier raus holt er zerstörte alles und sagte zu mier du kommst ihn mein stamm oder du stirbst ich musste ciht alnge uberlegen ich brauche hilfe um in dieser insel zum überleben.


(Anmerkung von Wylf: Sag bescheid wenn du soweit bist. Aber so lange keiner nach dir was geschrieben hat, kannst du jeder Zeit deinen letzten Beitrag verändern / editieren.)
Seite: 1
Druckansicht   Thema: ARK  
[ ANTWORTEN ]

[RPG]Board Foren-Rollenspiele Foren Rollenspiele

  


[RPG]Board 1.94.01 wird betrieben von Sebastian "Pandur" Olle.
Programmiert von Andreas "Monti" Bytzek.
Nutzungsbedingungen / Impressum / Haftungsausschluss / Datenschutz
Scriptlaufzeit: 0.11 sec